AG Militärische Flugmedizin und extreme Umwelten

Zielstellung:


„Die DGLRM ist eine wissenschaftliche Gesellschaft. Sie widmet sich luft- und raumfahrtmedizinischen Fragestellungen. Ein besonderes Augenmerk richtet sich auf die Sicherheit in der Luft- und Raumfahrt.“
In der militärischen Flugmedizin ist die wissenschaftliche Bearbeitung flugmedizinischer und raumfahrmedizinischer Themen eine zentrale Aufgabenstellung und hat eine lange Tradition.
Unter den Begründern der DGLRM im Jahre 1961 waren auch anerkannte und verdiente militärische Fliegerärzte.
In diese Arbeitsgruppe (AG) sollen spezifische militärische flugmedizinische Fragestellungen präsentiert, der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert, die zivil-militärische Kooperation vertieft und jungen interessierten zivilen und militärischen Forschern die Präsentation auf den verschieden Fachtagungen erleichtert werden.
Einige Schwerpunkte der militärischen wissenschaftlichen Betrachtungen sind die Eignung, Begutachtung und Belastungen in High Performance Fighter Aircraft (HPFA), die Belastungen und der Schutz von Luftfahrzeugführern und Besatzungsmitgliedern im weltweitem Einsatz, Rettungssysteme und Schutzbekleidung in militärischen Luftfahrzeugen, die Bergung, der taktische und strategische Lufttransport von Verletzten und Erkrankten, Human Performance Enhancement (HPE), und viele weitere interessante Fragestellungen.
Die AG ist für alle Interessierte offen.

Arbeitsgruppe


 

Militärische Flugmedizin und extreme Umwelten


Leiter:
Oberstarzt Dr. med. Torsten M Pippig
Kontakt: 
Torsten.Pippig@t-online.de
und TorstenPippig@bundeswehr.org
Facharzt für Orthopädie
Chirotherapie Sportmedizin Flugmedizin
Zentrum Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe
Fachabteilung II, Dezernat II 3 e
Gebäude 104 A
82242 Fürstenfeldbruck

 

Anschrift

DGLRM e.V., Christine Gens, Geschäftsstelle der DGLRM,
Postfach 87 02 04, 13162 Berlin

geschaeftsstelle[at]dglrm.de

 

 

Schnellzugriff

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V.